Überspringen
Alle Pressemeldungen

Positive Resonanz zur zweiten Ausgabe der PCIM Europe digital days

17.05.2021

Vom 03. – 07.05.2021 präsentierten die PCIM Europe digital days die neuesten Entwicklungen der Leistungselektronik und wurden durch große Beteiligung seitens der Unternehmen, Teilnehmer und Referenten auch rein digital zum Treffpunkt der Branche.

PCIM2021_Infografik_DE
Copyright: Mesago

Über 2.700 internationale Teilnehmer informierten sich in zahlreichen Unternehmensprofilen, Live Webinaren, Konferenzvorträgen und einem umfangreichen Forenprogramm über Produktneuheiten und aktuelle Forschungsergebnisse.

Werner Dorbath, Head of International Marketing Communication, Semikron International GmbH: „Die PCIM ist und bleibt auch in digitaler Form der Treffpunkt der Branche. Wir konnten neue Kontakte knüpfen, mit Kunden diskutieren, unsere neuen Produkte und Lösungen vorstellen und sehen, welche Themen die Branche bewegen. Wo sonst ginge das in so komprimierter Form?“

Im Konferenzprogramm diskutierten über 240 Referenten in Präsentationen unter anderem die neuesten Trends im Bereich der Power Modules und SiC Devices und standen Teilnehmern im Anschluss Rede und Antwort. Zu den Highlights des Programms zählten die Keynotes zum Thema „Next Generation of Power Electronics Module Packaging”, Hannes Stahr, AT&S, Österreich sowie die Keynote “HVDC Grid Challenges Locks and Opportunities”, Seddik Bacha, SuperGrid Institute, Frankreich, welche in diesem Jahr live übertragen wurden. Besonderer Publikumsmagnet mit über 400 Zuhörern war die die Keynote zu „Next-Generation SiC/GaN Three-Phase Variable-Speed Drive Inverter Concepts“ von Johann Walter Kolar, ETH Zürich, Schweiz. Abgerundet wurde das Angebot durch einen visionären Impulsvortrag über die Arbeitswelt der Zukunft sowie 13 interaktive Seminare.

Teilnehmer können sich auch über die Veranstaltungswoche hinaus registrieren und das umfangreiche Weiterbildungsangebot nutzen.
Alle Konferenzpräsentationen, Beiträge des Fach- sowie des E-Mobility-Forums stehen noch bis zum 31. August als on demand Beiträge zur Verfügung. Der Ticketkauf zur Mediathek ist ab sofort unter pcim-europe.de möglich.

Die nächste PCIM Europe findet vom 10. – 12.05.2022 in Nürnberg statt.

Über Mesago Messe Frankfurt
Mesago mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 160 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. (mesago.de)

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Zur Unternehmensgruppe Messe Frankfurt gehören rund 2.500* Mitarbeitende in 30 Tochtergesellschaften. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von rund 250* Millionen Euro erwirtschaftet, nachdem das Jahr 2019 noch mit einem Jahresumsatz von 738 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
*vorläufige Kennzahlen 2020