Überspringen
Alle Pressemeldungen

„Call4Content“ zur Servparc 2021 eröffnet

29.10.2020

Die Servparc 2021 findet vom 30.06. – 01.07. statt und ermöglicht Experten mit dem „Call4Content“ erstmals, sich proaktiv für einen Fachvortrag zu einem der Kernthemen der Veranstaltung zu bewerben.

Bereits acht Monate, bevor der Hotspot für Facility Management, Industrieservice und IT-Lösungen wieder seine Pforten öffnet, wird hinter den Kulissen an der Erstellung des Vortragsprogramms gearbeitet. Wie schon in den letzten beiden Jahren wurden Teilnehmer und Experten zu den ihrer Meinung nach wichtigsten Branchenthemen befragt und die Community damit aktiv in die inhaltliche Gestaltung der Veranstaltung einbezogen.

Am häufigsten genannt wurde einmal mehr das Thema „Digitalisierung“ (83%), gefolgt von „Nachhaltigkeit, Energie und Umwelt“ (62%) sowie „New Ways of Working“ (52%). Dies werden also die Kernthemen der Servparc 2021 sein, flankiert von Beiträgen zu Betreiberverantwortung, Krisenmanagement, Unternehmensführung und weiteren Themen an der Schnittstelle zum Facility Management.

Wie bereits in den letzten beiden Jahren setzt sich das Stage Programm der Servparc aus Beiträgen von Invited Speakers und Präsentationen ausstellender Unternehmen zusammen. Neu ist der „Call4Content“, der zusätzlich Branchenexperten die Möglichkeit bietet, sich bis zum 02.12.2020 mit ihrem Themenvorschlag für einen kostenneutralen Vortragsslot zu bewerben. Nach Ablauf der Einreichungsfrist werden die eingegangenen Vorschläge von einem 8-köpfigen Programmkomitee evaluiert und die vielversprechendsten Abstracts für das Stage Programm ausgewählt. So wird eine noch größere inhaltliche Bandbreite und Tiefe der Fachthemen gewährleistet.

Eine weitere Neuerung in diesem Jahr sind die „Insights“. Dabei handelt es sich um Kurzveranstaltungen, die einzelne Themen aus dem Facility Management im Detail beleuchten. Vorerst in digitaler Form startet die Eventreihe am 01.12.2020 mit den „CAFM Insights“. Auf dem Programm stehen zwei Best Practice-Vorträge renommierter Experten mit anschließendem Austausch zwischen Referenten und Teilnehmern. Mit dieser Initiative bietet Veranstalter Mesago der Servparc-Community eine Plattform, auch außerhalb der Hauptveranstaltung das eigene Fachwissen zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen.

Weitere Informationen zur Servparc, zu den CAFM Insights sowie das Bewerbungsformular für den Call4Content stehen auf servparc.de zur Verfügung.

Digitale Servparc begeistert als interaktive Kommunikation
Servparc 2019. Vortrag von Andreas Germer.

Über Mesago Messe Frankfurt
Mesago mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 160 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. (mesago.de)

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600 Mitarbeiter* an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733 Millionen Euro*. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
*vorläufige Zahlen 2019

Über GEFMA e.V.
Der Branchenverband GEFMA steht für einen Markt mit 134,28 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 4,75%. Er vertritt über 1000 Unternehmen und Organisationen des wachsenden Dienstleistungssektors Facility Management. Seit 1989 engagiert er sich für ein einheitliches Begriffsverständnis (Richtlinien, Benchmarking) und für Qualitätsstandards (Zertifizierungen: CAFM-Software Produkte, Nachhaltigkeit im FM sowie Aus- und Weiterbildung). Die GEFMA Initiative „Die Möglichmacher Facility Management“ zeigt die Branche als attraktiven Arbeitgeber mit vielfältigen Job- und Karrieremöglichkeiten. (www.gefma.de)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.