Überspringen
Alle Pressemeldungen

PCIM Europe: Leistungselektronik 365 Tage im Jahr

07.02.2022

Nach der Content Plattform „Power & Beyond“ ergänzt die PCIM Europe nun mit dem Podcast „Sound on. Power on.“ ihre Markenwelt um ein weiteres Produkt; im Sommer kommt mit den „PCIM Europe Talks“ noch ein weiteres Eventformat hinzu. Damit bietet die PCIM Europe ihrer Community neben der Fachmesse und Konferenz in Nürnberg ein umfassendes Angebot an digitalen und analogen Formaten rund um das Thema Leistungselektronik.

Die PCIM Europe findet seit 1979 jährlich in Nürnberg statt. Heute ist die Fachmesse und Konferenz die führende Veranstaltung für Leistungselektronik, intelligente Antriebstechnik, erneuerbare Energie und Energiemanagement. Dabei bilden die ausstellenden Unternehmen das gesamte Spektrum der Branche ab und präsentieren den Fachbesuchern ihre neusten Produktinnovationen.

Zu den Veranstaltungshighlights zählen neben dem hochkarätigen Vortragsprogramm des Fach-, Aussteller- und E-Mobility-Forums auch themenspezifische Sonderschauflächen, die aktuelle Branchentrends in den Fokus stellen. So erwarten die Fachbesucher in diesem Jahr beispielsweise der „Batteries & More – Energy Storage Pavilion“, die „E-Mobility Area“ und der „U.S. Pavilion“  

Treffpunkt für Experten: Internationale Konferenz

Im Rahmen der internationalen Konferenz präsentieren hochqualifizierte Referenten aus Wissenschaft und Industrie aktuelle Forschungsergebnisse und Innovationen. Teilnehmer können sich auf ein umfangreiches Programm aus über 300 Keynotes, Vortrags- und Posterpräsentationen sowie Special Sessions freuen. Praktisches Know-how aus erster Hand bieten sieben anwenderorientierte Seminare und zehn Tutorials mit renommierten Experten. Das aktuelle Konferenzprogramm ist ab sofort unter pcim.de/programm verfügbar.

Neu ab 2022: Hybrides Eventformat

PCIM Europe 2018. Copyrigth: Mesago / Klaus J.A. Mellenthin
PCIM Europe 2018. Copyrigth: Mesago / Klaus J.A. Mellenthin

2022 findet die PCIM Europe erstmals in hybridem Format statt. Im Mittelpunkt steht dabei die Präsenzveranstaltung in Nürnberg vom 10. – 12.05.2022, welche von einer digitalen Eventplattform begleitet wird. Bereits im Vorfeld können sich Interessierte im Rahmen des „digital warm-ups“ am 04.05.2022 auf die Veranstaltung einstimmen; als Ausklang und zum Intensivieren der neu geknüpften Kontakte bietet sich im Anschluss an die Fachmesse und Konferenz das „digital follow-up“ am 18.05.2022 an. So können sich Aussteller, Besucher, Referenten und Konferenzteilnehmer auch über den Veranstaltungszeitraum hinaus vernetzen und über die neusten Trends der Branche informieren.

Aktuelles aus der Branche: Power & Beyond

Um die Community der Leistungselektronik das ganze Jahr über mit aktuellen Branchenthemen zu versorgen, wurde 2020 die Online-Content-Plattform Power & Beyond ins Leben gerufen. Dieses Format bietet Leistungselektronik-Anbietern die Möglichkeit, sich und ihre Produkte zu präsentieren und das Fachpublikum gezielt anzusprechen. Die Konsumenten von Power & Beyond profitieren von vielfältigen und stets aktuellen Inhalten zu Branchentrends und neuesten Forschungsergebnissen.

Ein Podcast zur Leistungselektronik: Sound on. Power on.

Mit dem englischsprachigen Podcast „Sound on. Power on.“ hat die PCIM Europe zu Jahresbeginn ein weiteres Content-Angebot auf den Markt gebracht. In kompakten 20- bis 30-minütigen Episoden nimmt Moderator Prof. Marco Jung von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg dabei seine Zuhörer mit auf eine Reise durch die Welt der Leistungselektronik.

In der ersten Episode werfen er und sein Gast Prof. Frede Blaabjerg von der Aalborg University einen Blick in die Zukunft der Branche und diskutieren Trends und Treiber. Peter Friedrichs, Senior Director Wide Bandgap bei Infineon Technologies, kommt in der zweiten Episode zu Wort: Gemeinsam mit Gastgeber Prof. Marco Jung spricht er unter anderem über wichtige Anwendungsfelder für WBG-Leistungshalbleiter. Die Episode „Key applications for WBG power semiconductors and future outlook” erscheint Mitte Februar.

„Sound on. Power on.“ ist auf allen gängigen Streaming-Plattformen sowie der Webseite der PCIM Europe kostenfrei verfügbar.

Leistungselektronik live: PCIM Europe Talks

Mit den PCIM Europe Talks startet darüber hinaus in Kürze eine interaktive Eventreihe mit wechselnden Schwerpunktthemen aus dem Bereich der Leistungselektronik. Die eintägige Veranstaltung findet in rotierenden Locations im deutschsprachigen Raum statt. Im Mittelpunkt stehen interaktive Vorträge sowie das Austauschformat „Meet & Talk“. Hierbei treffen Anbieter von Lösungen des jeweiligen Schwerpunktthemas im Rahmen von Diskussionsrunden und kompakten Lerneinheiten auf interessierte Anwender. Abgerundet werden die PCIM Europe Talks durch hervorragende Networkingmöglichkeiten, z.B. im Rahmen eines abendlichen Get-together, und bieten damit einen optimalen Rahmen für den Austausch zwischen spezialisierten Fachexperten. Das Auftaktevent findet am 27.06.2022 in Stuttgart zum Thema Elektromobilität statt.

Weitere Informationen zu allen genannten Formaten sind unter http://www.pcimeurope.de zu finden.

Über Mesago Messe Frankfurt
Mesago mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 160 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. (mesago.de)

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt
Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt ist die weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalterin mit eigenem Gelände. Zum Konzern gehören rund 2.450 Mitarbeitende im Stammhaus in Frankfurt am Main und in 29 Tochtergesellschaften weltweit. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von rund 257 Millionen Euro erwirtschaftet, nachdem das Jahr 2019 noch mit einem Jahresumsatz von 736 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kund*innen unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kund*innen weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com